1. Mannschaft gewinnt in Schalksmühle mit 4,5 : 3,5 Punkten und wird Meister der Verbandsliga Südwestfalen

Dass dieser Mannschaftskampf nicht einfach wird, war allen im Vorhinein schon klar. So hatte die Heimmannschaft Halver-Schalksmühle doch extra den Jugend-Bundesligakampf vorverlegt, um mit einer starken Mannschaft gegen Sundern anzutreten. Hinzu kam, dass ein Unentschieden möglicherweise nicht zur Meisterschaft für Sundern reichen würde und man auf Sieg spielen musste.

Aber nun zum Spiel. Mariana Plass einigte sich an Brett 5 in einer eher ruhigen Partie und ausgeglichener Stellung relativ früh mit ihrem Gegner auf ein Remis. Peter Kevekordes an Brett 8 stand nach der Eröffnung gut und hätte im Mittelspiel eigentlich alles klar machen können. Er fand hier jedoch nicht die richtigen Züge und der Vorteil war dahin. Ergebnis, ein weiteres Remis.

Doch dann der erste Schock. Markus Tillmann verlor an Brett 3 gegen den stark spielenden Alex Browning. Markus spielte etwas ungenau und sein Gegner nutzte dies konsequent aus. Spielstand 2:1 für Schalksmühle. Das war natürlich nicht eingeplant und nun galt es erst mal einem Rückstand hinterher zu laufen. Dem gesundheitlich etwas angeschlagenen Heinz Plass an Brett 4 gelang es nicht einen vollen Punkt zu erkämpfen und es stand 2,5:1,5. Auch Alex Stolte hatte an Brett 2 so seine Probleme gegen den Schalksmühler Jugendspieler Lukas von Bargen und die Partie endete ebenfalls mit einem Remis. 3:2 der Spielstand. Das hieß nun, immer noch Rückstand von einem Punkt und es liefen nur noch drei Partien, aus denen  2,5 Punkte geholt werden mussten.

Jetzt kam die Stunde unseres Spitzenspielers an Brett 1. Der FIDE-Meister Christian-Gabriel Voiteanu hatte sich einen Bauern erkämpft und konnte sein Können in einem Turmendspiel unter Beweis stellen. Der lange ersehnte Ausgleich zum 3:3 war endlich geschafft. Ralf Schober einigte sich kurze Zeit später an Brett 6 auf ein Remis. Beim Stand von 3,5:3,5 kam es nun zum spannenden Showdown an Brett 7. Alle Hoffnungen lasteten nun auf den Schultern unseres 1. Vorsitzenden Josef Schulte. Dieser hatte sich im Laufe der fast sechs Stunden dauernden Partie einen Materialvorteil erarbeitet. In einem schweren Damenendspiel mit Turm gegen Springer und mehreren Bauern auf dem Feld galt es eine Dauerschach- oder sogar mögliche Mattstellung zu vermeiden. Trotz der schwindenden Zeit gelang ihm dies und der ersehnte Punkt zum 4,5:3,5-Sieg war da.


Sunderns Erste ist damit zum 2. Mal in der Vereinsgeschichte Meister der Verbandsliga Südwestfalen geworden und steigt erneut in die NRW-Klasse auf.
Ein besonderes Lob auch noch an die Spieler, Zuschauer und Organisatoren des Schachvereins Märkischer Springer Halver Schalksmühle für dieses spannende Finale und die angenehme Atmosphäre.


von l. n. r. Dieter Schreiber, Christian Gabriel Voiteanu, Josef Schulte, Ralf Schober, Peter Kevekordes, Mariana-Camelia Plass, Markus Tillmann, Heinz Plass (Alexander Stolte fehlt).

 

Joomla templates by a4joomla