Mit 4,5:3,5 gewann die „Zweite" ihr erstes Spiel in der Bezirksliga gegen den SV Meschede 2. Dabei half uns sicherlich die Tatsache, dass Meschede das 8. Brett kampflos abgab und uns Torben damit 1:0 in Führung brachte. Nach ca. 2 Stunden Spielzeit bot Eckhard dann in ausgeglichener Stellung seinem deutlich DWZ-stärkeren Gegner Waldemar Warkentin remis an. Nach kurzer Bedenkzeit nahm dieser an und es stand 1,5:0,5. Jonas Pega hatte seinen Gegner inzwischen komplett überspielt und mit einem Turm weniger gab dieser dann auch kurze Zeit später seine Partie auf. So stand es 2,5:0,5. Kurze Zeit später gab ich meine Partie nach einem groben Schnitzer, der mich eine Leichtfigur kostete, entnervt auf. Das war unterirdisch. Gut, dass ich in Kürze beim Deutschland-Cup in Wernigerode Spielpraxis sammeln kann. Am 6. Brett spielte Peter Henneböhle eine solide Partie, die er dann auch gewann und es stand 3,5:1,5. Constanze hatte es im Mittelspiel versäumt, einen Bauern vorzuziehen und sich in der Folge ihren Turm eingesperrt. Beim Versuch diesen zu befreien, ging dann eine Qualität verloren. Nach einem kurzen Gegenspiel mit einem Freibauern im Zentrum, der aber nicht durchzubringen war, ging auch die Partie gegen den starken Kamran Ahmad verloren.

Neuer Spielstand: 3,5:2,5. 

Jetzt wurde es spannend:

Dick hatte eine Qualität mehr (Turm/Springer gegen Läufer/Springer). Dann machte er sich das Leben selber schwer, als er einfach einen Bauern ohne Kompensation abgab. Nachdem die beiden Springer vom Feld waren, hatte Dick einen Bauern auf dem Königsflügel mehr. Der Freibauer von Andreas Kampert am Damenflügel war nur geringfügig gefährlich. Diesen konnte er nur durch seinen Läufer sichern und er drohte bei Vorzug von Dicks Turm geschlagen zu werden. Am Ende spielte Dick die Partie mit Erfolg zu Ende und der Sieg war perfekt. 

In der längsten Partie des Tages stand es bei Hans Kusch gegen Horst Winden lange Zeit remis. Obwohl der Mannschaftskampf entschieden war, wollte Horst Winden weiterspielen. Dann machte Hans einen groben Fehler und die Partie war leider verloren. Schade. 

Insgesamt kann die „Zweite" mit dem Auftaktspiel sehr zufrieden sein und am nächsten Spieltag (11.11.2017) in Marsberg mit einem Sieg endlich mal einen guten Saisonstart hinlegen.

Alle Ergebnisse des 2. Spieltages gibt es hier.

 

Joomla templates by a4joomla
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok