Am Samstag startete die Jugendmannschaft in die neue Saison. Gespielt wurde auswärst in Meschede. Die Aufstellung änderte sich, im Vergleich zur letzten Saison, nur geringfügig. Philippp schied alterbedingte aus, so dass Jonas und Hanna nun ein Bretter höher spielen und Hubertus ist neu reingerückt in die Mannschaft und absolvierte seinen ersten Mannschaftskampf überhaupt. So, nun zum Spielverlauf.

Björn, angeschlagen von 10Tagen Austauschschüler da haben, besetzte unser erstes Brett. Nach dem Björn zügig die zwei Zentrumsbauern gewinnen konnte entwickelte sich die Partie zum Selbstläufer. Ein sicherer Punkt für Sundern.

Ein Sieg folgte von Maxi an Brett 6. Da sein Gegener seine Figur nicht zurückgewinnen wollte tauschte Maxi geschickt alles ab und setzte sicher mit Turm und König matt.

Bei Hanna und Torben sahen die Stellungen ebenfalls gut aus. Nur Jonas, der lang rochierte hatte und dem Gegner einen bärenstarken Angriff dadurch ermöglichte und Huberstus lief es nicht so. Hubertus stellte ohne Not einen Turm ein und konnte im laufe der Partie keine Kompensation dafür bekommen und gab auf.

Hanna hatte mittlerweile eine Figur mehr und Torben baute, zwar eine Figur weniger, einen schönen Mattangriff auf. Leider unterlief ihm ein Fingerfehler und die Partie ging verloren.

Dafür gab es eine Überraschung bei Jonas. Dem Gegner war es, erstaunlicherweise, nicht gelungen in Jonas Königsstellung einzudringen bzw. eine Figur zu gewinnen. so das Jonas langsam Initiative bekam und am Ende die Partie gewann. Das war der Ausgleich für Brett 5.  Nun stand es 3-2 und ein Remis von Hanna würde reichen. Hier wurd es kurzfristig jedoch noch mal spannend. Nach dem Hanna ihren Angriff falsch eröffnete, musste sie ihre Mehrfigur zurück geben und ihr Remisangebot wurde abgelehnt. Zwar hatte Hanna immer noch einen gefährlichen, weil vorgerückten Frei- und Mehrbauern aber das würde noch dauern bis die Partie entschieden sein würde. Doch der Gegener schlug Hannas Merhfigur mit dem Springer anstatt mit der Dame, so das Hanna postwendend die Figur zurück gewann. Diesmal schlug Hanna das Remisangebot ihres Gegners aus und führte die Partei sicher zum Sieg. Sundern gewinnt 4-2.

.
Joomla templates by a4joomla

Diese Website verwendet ausschließlich die für den Betrieb der Website unbedingt notwendigen technischen Cookies!