Auch die 2. Runde in der Jugendbezirksliga verlief erfolgreich. Erneut traten wir auswärts an, diesmal gegen Eslohe. Bereits in der letzten Runde der vergangenen Saison war dies ein spannender Kampf.

Den ersten Punkt an diesem Tag heimste Hanna an Brett 3 ein. Sie kam gut aus der Eröffnung und gewann einen Bauer und spielt konsequent bis zum Punktgewinn.

An Brett 4 machte Hubertus seinen erst 2. Mannschaftskamp und wollte so einiges besser machen als beim letzten Mal. Was ihm anfangs auch souverän gelang. Gute Zeiteinteilung und eine solide Stellung und dann sogar ein Figurengewinn. Dann machte sich jedoch seine Unerfahrenheit bemerkbar und ihm fehlt die Gelassenheit, so dass er die Dame einstellte und die Partie verlor.

Torben an Brett 5 gewann schnell eine Qualität die er genauso schnell in einen Figurenverlust umwandelte. Doch Torben ist ein Kämpfer und kleiner Trickser und erzwang ein Remis durch Dauerschach. Gut gemacht Torben.

an Brett 6 trafen wie im letzten Spiel Maxi und Yannik aufeinander. Den letzten Kamp gewann Maxi nur mit ganz viel Glück und auch diesmal sollte das Glück Maxi treu sein. Denn am Ende wurde er mit Dame und König patt gesetzt.

So stand es nach ca. 1,5 Stunden Spielzeit 2:2.

An Brett 1 trafen Björn und Christian wieder aufeinander. Björn hatte noch eine Rechnung offen, hatte er doch beim letzten Mal seine Defensive vernachlässigt und verloren. Schnell waren diverse Leichtfiguren abgetauscht und die beiden befanden sich in einem Schwerfigurenendspiel. Hier ging Björn diesmal besonnener vor und gewann am Ende sicher.

Somit lag die Entscheidung über den Mannschaftskampf an Brett 2 und Jonas. Die Stellung war lange ausgeglichen, aber ein Remis würde für einen Sieg ja reichen. Doch Kathrin verpasste eine günstige Abtauschsituation um ihre Bauern stark zu positionieren zu können. Dies holte Jonas dann erfolgreich nach und kam somit in ein Bauernendspiel mit einem Mehrbauern. Kleine Fallen wurde von Jonas erkannt und rechtzeitig gebannt, so dass er am Ende sicher gewann.

Nach 2 Stunden und einem 4-2 Sieg traten wir dann wieder die Heimreise an.

In der nächsten Runde gibt es dann endlich ein Heimspiel. Der Gegner heißt Marsberg, der keinesfalls leichter ist als die bisherigen Gegner Meschede und Eslohe.

.
Joomla templates by a4joomla

Diese Website verwendet ausschließlich die für den Betrieb der Website unbedingt notwendigen technischen Cookies!